Status-Infos

Die Skisaison ist beendet.

 

Webcam

webcam

Wir über uns

Ziele des Vereins

Das Vereinsziel besteht hauptsächlich darin, auf der Grundlage von Gemeinnützigkeit alpinen Wintersport zu betreiben, welche sich jedoch nicht nur auf die heimische Region beschränkt. Regelmäßig organisieren wir die Veranstaltungen "Anbretteln" zur Eröffnung der Skisaison und einen Winterurlaub. Dieser findet in zwei Raten statt, innerhalb der Schulferien wegen der schulpflichtigen Kinder und die zweite Rate in der Nachsaison, meist im März.

Begonnen haben wir wieder damit, an Wettkämpfen teilzunehmen. Zumindest machen das die Mitglieder, die sich das zutrauen. Verstärkt wollen wir auch unsere Kinder und Jugendlichen an den Wettkampfbetrieb heranführen. Der Erwerb von Kippstangen zur Durchführung von Training ist dafür ein Anfang. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Vereinslebens, weil er sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, ist der Erhalt und der Ausbau unserer Skihütte, des Lifts und aller Außenanlagen. Gegenwärtig entsteht zum Beispiel ein massiv gemauerter Kamin im Außenbereich. Wenn hier nicht Mitglieder bereit wären, einen Großteil ihrer Freizeit für den Verein einzusetzen, wäre vieles überhaupt nicht möglich und ein aktives Vereinsleben sicher nicht vorhanden. Eine wesentliche Erfahrung ist nämlich, dass Vereinsleben immer wieder organisiert werden muss. Einmal dem Selbstlauf überlassen, schläft es ein.

Natürlich unternehmen wir über das Jahr verteilt noch andere gemeinsame Aktivitäten, wobei der Schwerpunkt bei "gemeinsam" liegt. Sie reichen von Wanderungen, per pedes oder Rad, saisonalen Feierlichkeiten (Himmelfahrt, Badfest, Sonnenwendfeier, Weihnachten u.ä.) bis zur Organisation und Durchführung unseres Skifeuers im Oktober, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes, daher auch der Name aus "Ski"club und "Feuer"wehr. Auf Zuruf organisierte und ganz spontan realisierte Zusammenkünfte an der Skihütte lassen keine Langeweile aufkommen.

Aus der Geschichte des Vereins

SkihütteHervorgegangen ist der im Jahr 2002 gegründete Skiclub Falkenau/Sa. e.V. aus dem zu DDR-Zeiten bestehenden Skiclub Fortschritt Falkenau, der Teil der damaligen BSG war. Ab dem Jahr 1978 reifte der Plan, ebenso wie in anderen Orten der Region (z.B. Breitenau, Borstendorf), in Falkenau einen Skilift zu errichten. Für den Standort kam nur der Berg an der Plauer Straße in Frage, da dieser schon seit Jahren Tummelplatz für Skifans war. Durch das Engagement vieler Skiverrückter konnte die Idee des Liftbaus 1979 in die Tat umgesetzt werden und der neue Skilift wurde im Winter 1979/80 eröffnet.

Skifahrer

Mit Inbetriebnahme verstärkte sich auch der Ansturm am sogenannten "Plauer Berg", da der Aufstieg wesentlich erleichtert wurde. Vorsitzender des gleichzeitig mit entstehenden Skiclubs Fortschritt Falkenau war Arndt Rothe. Unter seinen Fittichen wurden der Nachwuchsskisport vorangetrieben und somit Erfolge bei Kreismeisterschaften eingefahren.

Auch in Falkenau wurden solche Wettkämpfe durchgeführt, die zum Teil durch Lokalmatadoren siegreich beendet wurden. Sogar über die Wendejahre wurde, je nach Schneelage, am "Plauer Berg" aktiv Skisport betrieben, obwohl sich gerade in dieser Zeit viele Clubmitglieder beruflich neu orientieren mussten.

Da mit der Wiedervereinigung auch für die Falkenauer Aufstiegshilfe das bundesdeutsche Seilbahnengesetz in Kraft trat, konnte der Lift nicht mehr öffentlich betrieben werden. Die Forderungen des "TÜV" waren schwer realisierbar und die Genehmigungen für Hakenlifte liefen in absehbarer Zeit ebenfalls aus.

LiftIn Anerkennung der großen Leistung für die ehemaligen Erbauer und zur Sicherung des weiteren Betriebs wurde in all den folgenden Jahren stets etwas zur Erhaltung des Lifts getan. So wurde im Winter 1997 beschlossen, den Lift generalzuüberholen und das wurde im Sommer des gleichen Jahres in die Tat umgesetzt. Z.B. musste die Kopfstation neu gebaut werden, da die Zeit und der Rost Spuren hinterlassen hatten. Im Laufe der Jahre wurden die Lifthütte umgebaut und die Hangbeleuchtung erweitert. Da sich in den nächsten Wintern die gefallenen Schneemengen zum Teil recht ergiebig zeigten, stieg auch die Anzahl der Clubmitglieder. Die Nachfrage zur Benutzung des Liftes wuchs stetig und leider musste der Aufstieg vielen Skifans aus oben genannten Gründen verwehrt werden.

Mit der Gründung des Skiclubs Falkenau/Sa. e.V. wurde auch die Idee zum Bau eines zugelassenen Skiliftes, die bis dahin stets Diskussionsstoff war, konkreter. Nach Abwägung aller möglichen Kosten und Eventualitäten wurde die Finanzierung des neuen Liftes realisiert. Wir hoffen deshalb auf reichlich Schnee, damit der neue Lift, der am 31.10.2002 errichtet wurde, reichlich genutzt werden kann.

Tags: Geschichte,

Drucken

Vielen Dank an unsere Sponsoren

  • Intoplan

    Intoplan Bauchemie
    09439 Amtsberg
    Intoplan
  • Freiberger Pils

    Freiberger Brauhaus GmbH
    09599 Freiberg
    Freiberger Pils
  • Dominic Richter

    Webdesign
    Kleingewerbe
    09557 Flöha

    Dominic Richter
  • Hotel und Restaurant Zur Falkenhöhe

    Hotel und Restaurant
    09557 Flöha
    Falkenhöhe Falkenau
  • Intoplan

    Intoplan Bauchemie
    09439 Amtsberg
    Intoplan
  • Freiberger Pils

    Freiberger Brauhaus GmbH
    09599 Freiberg
    Freiberger Pils
  • Ortschaft Falkenau

    Ortschaft
    09557 Flöha
    Ortschaft Falkenau
  • Betonstein Flöha GmbH

    Betonstein Flöha

(c) Skiclub Falkenau // Erstellt durch: Dominic Richter